Uwe_RumbachStudium der Humanmedizin in Leuven/Belgien, Bonn und Ann Arbor, Michigan (University of Michigan), USA.

Dissertation 1990 über Techniken in der Diagnostik und Therapie bösartiger Tumore durch Einsatz radioaktiv markierter Antikörper.

Publikationen:

  • »Optimized reduction of primary circulation radioactive antibodies in vivo by titration with cold secondary antibody.«
    In: »Journal of Clinical Chemistry and Clinical Biochemistry« Vol. 26, No. 5, Mai 1988.
  • Abstract IV. Internationales Symposium der Belgischen Vereinigung für Klinische Chemie vom 26. – 28. Mai 1988 in Brugge/Belgien.
  • »Techniques for targeting tumors with antibodies for tumor therapy.«
    In: »Journal of Cancer Research and Clinical Oncology«, Vol. 114, 1988
  • »Techniken zur spezifischen Tumortherapie mit radioaktiv markierten oder konjugierten Antikörpern.«
    Abstract 19. Deutscher Krebskongress der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. vom 28. Februar – 5. März 1988, Frankfurt am Main.

Erteilung der Ärztlichen Berufserlaubnis 1990.

Facharztausbildung in der Chirurgischen – und der Medizinischen Klinik mit Erwerb der Fachkunde Rettungsdienst und vierjähriger Tätigkeit als Notarzt amSt. Marien-Hospital Lünen/Westfalen, sowie anschließender sechsmonatiger Tätigkeit als Weiterbildungsassistent in einer Landarztpraxis im Siegerland.

Facharztprüfung und Anerkennung zum Führen der Gebietsbezeichnung »Facharzt für Allgemeinmedizin« 1994.

Nach Weiterbildungstätigkeit in der Sozialmedizin, Niederlassung 1996 in einer – zusammen mit Dr. med. Ursula Rumbach (Fachärztin für Innere Medizin) – neugegründeten, allgemeinmedizinisch – internistischen hausärztlichen Gemeinschaftspraxis in Alfter-Witterschlick bei Bonn.

Erwerb des Zertifikats Reise- und Tropenmedizin, entsprechend den Inhalten des Curriculums „Reisemedizinische Gesundheitsberatung“ der Bundesärztekammer.

Erwerb des Zertifikats „Reisemedizinische Gesundheitsberatung“ durch die Ärztekammer Nordrhein.

Erwerb des „Fachzertifikats Reisemedizin“ des Deutschen Fachverbands Reisemedizin e.V.
(German Association for Travel Medicine).

Erwerb des Zertifikats für Tauchsport-Tauglichkeitsuntersuchungen des Deutschen Fachverbands Reisemedizin e.V und der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin e.V.

Zulassung zur Vornahme von Gelbfieber-Schutzimpfungen im Internationalen Reiseverkehr.

Akademischer Lehrarzt für Allgemeinmedizin der Medizinischen Fakultät der Universität Bonn, Lehrbereich Allgemeinmedizin von 2009 bis 2012.

Weiterbildungsbefugter im Fach Innere und Allgemeinmedizin (Hausarzt ambulant) der Ärztekammer Nordrhein

Tätigkeit als 1. Schiffsarzt auf dem Kreuzfahrtschiff AIDAdiva 2010

Erwerb der Qualifikation zur Psychosomatischen Grundversorgung durch Weiterbildung 2015/2016 an der Röher Parkklinik in Eschweiler.

Verheiratet, 3 Kinder.
Fremdsprachen: Englisch, Niederländisch